Regenbogen-Mondstein

Madagaskar- oder Regenbogen-Mondstein ist die Handelsbezeichnung für einen weißen, fast durchsichtigen Labradorit mit kräftig blauem Flächenschiller sowie partiellem Schimmer in den Regenbogenfarben.
Labradorit wurde im 19. Jahrhundert erstmals auf der Labrador-Halbinsel entdeckt und kam so zu seinem Namen.
Nach einer Innuit-Legende sollen die Nordlichter in diesem Stein verborgen sein.
Labradorit gehört zu den Feldspaten und weist generell ein irisierendes Farbenspiel in metallischem Glanz auf, die sogenannte Labradoreszenz, welche durch Interferenz und Spiegelung des Lichtes in den lamellenartigen Schichten des Minerals verursacht wird.
Angeblich beflügelt Labradorit durch seine Farbenvielfalt die Phantasie, steigert die Kreativität und verbessert das Erinnerungsvermögen. Ebenso soll er die Intuition stärken und einen vernünftigen Sinn für die Realität fördern, die eigenen Gefühle intensivieren und dabei die eigenen Ziele sowie Absichten veranschaulichen. Dem Labradorit wird eine beruhigende und ausgleichende Wirkung bei einem aufbrausenden Temperament nachgesagt.

Zeigt alle 3 Ergebnisse